Los sobrevivientes – Die Überlebenden - Cuba im Film

festival del cine cubano
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Los sobrevivientes – Die Überlebenden

Programm 2018
Montag, 28. Mai 20:30

Regie/Dirección: Tomás Gutiérrez Alea, Antonio Benitez Rojo, Cuba 1978, 130 Min. OF

Nach dem Triumph der Revolution verschanzt sich eine bürgerliche Familie in ihrem Anwesen in dem Glauben, dass diese Situation schnell vorüber ginge. Doch eines Tages stellt sie alarmiert fest, dass ihre Reserven an Geld und Nahrungsmitteln schmelzen. Das führt zu unerwarteten Veränderungen in der traditionell friedlichen Beziehung zwischen Herrschaft und Dienstpersonal. Allmählich beginnt sich in den altehrwürdigen Wänden des Wohnsitzes eine umgekehrte Geschichte der Menschheit zu wiederholen: Vom Kapitalismus zum Feudalismus, zur Sklavenhalter- und Urgesellschaft. Als die Produktivkräfte unaufhaltsam abnehmen, entsteht schließlich ein Zustand reiner Barbarei, bei dem auch mehr oder weniger verhüllte Akte des Kannibalismus nicht fehlen.

Después del triunfo de la revolución una familia burguesa se atrinchera dentro de su mansión pensando que la situación no tardará en normalizarse. Algún tiempo después esa gente se da cuenta que sus medios económicos y alimentos comienzan a terminarse. Eso produce inesperados cambios en las relaciones tradicionalmente pacíficas entre señores y criados. Paulatinamente empieza a repretirse en la honorable mansión la historia de la humanidad pero de forma inversa, o sea del capitalismo al feudalismo, a la esclavitud y al fin a la sociedad primitiva. Al agotarse todos sus recursos, llegan por último a un estado de barbarie totál en el que no faltan actos mas o menos solapados de canibalismo.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü