79 Primaveras - Cuba im Film

festival del cine cubano
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

79 Primaveras

Programm 2018
Cuba 1969, Regie/dirección: Santiago Álvarez, 24 min, OmeU

Der Film ist zum einen das Porträt des 79 Jahre alt gewordenen Unabhängigkeitskämpfers, Poeten,  Revolutionärs und Staatsmanns Ho Chi Minh. Gleichzeitig rückt Álvarez in seinem Film einen der schrecklichsten Kriege der Neuzeit ins Blickfeld: den Angriff der Vereinigten Staaten auf Vietnam sowie den Kampf der vietnamesischen Bevölkerung gegen die verschiedenen Imperien, die immer wieder versuchten, diese Bevölkerung zu unterwerfen. In diesem Film wird die politische Haltung und Sichtweise des wegweisenden Dokumentarfilmers Álvarez deutlich, die er selbst wie folgt zusammenfasst: “Das dokumentarische Kino ist kein Genre von geringerer Bedeutung als andere, sondern in ihm drückt sich eine Haltung aus, eine Haltung gegenüber dem Leben, gegenüber dem Unrecht genauso wie gegenüber der Schönheit. Und es ist die beste Form, um die Interessen der Dritten Welt zu vertreten“.

79 primaveras presenta la vida y la obra del dirigente vietnamita Ho Chi Minh como poeta, guerrillero, estadista, sus luchas y la reacción del pueblo ante su muerte. A la vez la obra dibuja con acertada nitidez uno de los conflictos bélicos más horrendos de la historia: la invasión del ejército norteamericano al pueblo vietnamita y se refleja la lucha secular del pueblo vietnamita contra los múltiples imperios que han tratado continuamente de sojuzgarlo. Álvarez en esta pieza como en toda su filmografía, agudiza su postura y su punto de vista. Su relación con el género la define de la siguiente manera: “el cine documental no es un género menor, como se cree, sino una actitud ante la vida, ante la injusticia, ante la belleza y es la mejor forma de promover los intereses del Tercer Mundo”.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü